Saubere und frische Luft - hmmmmmm schön!

Sobald Sie einen neuen Raum betreten spüren Sie es sofort - herrlich frisch! Das freie Durchatmen in einem angenehm temperierten Raum ist großes Stück Lebensqualität. Auch gesundheitliche Aspekte gehören dazu - durch permanente Filterung der Luft wird stets eine saubere Raumluft sichergestellt. Noch nie gab es so viele Häuser mit einer integrierten Wohnraumlüftung - lesen Sie hier, warum das so ist.


Achten Sie auf ein gesundes Raumklima

Ob Sie sich in Ihren vier Wänden wohl fühlen, hängt nicht zuletzt von der Raumluft ab. Dabei spielen Temperatur und Luftfeuchtigkeit eine entscheidende Rolle. Allein unser Aufenthalt in einem Raum lässt die Luftfeuchtigkeit deutlich ansteigen. Aber auch Tätigkeiten wie kochen, wischen, duschen oder das Öffnen der gerade durchgelaufenen Spülmaschine trägt dazu bei. Ist Ihnen bewusst, dass in einem durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt täglich bis zu 15 Liter Wasserdampf „entlüftet“ werden müssen?

Je nach Lufttemperatur kann die Luft mehr oder weniger Wasserdampf aufnehmen. Steigt die Luftfeuchtigkeit zu stark an oder fällt die Lufttemperatur ab, schlägt sich Kondens- oder Tauwasser an den kältesten Oberflächen des Raumes, z.B. an Spiegeln, Fensterflächen, Raumecken oder an Flächen mit wenig Luftbewegung, z.B. hinter Schränken, nieder. Um Schimmelbildung vorzubeugen, sollte die Luftfeuchtigkeit daher zwischen 45 % und max. 60 % liegen. Damit die Luft entfeuchtet wird, müssen Sie täglich mehrmals stoßlüften. Dabei geht neben der feuchten Luft aber sehr viel Wärmeenergie Ihrer Heizung verloren. Die perfekte Lösung ist hier die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgwinnung. Expertenmeinungen besagen, jeder Rohbau sollte heute mit einer Lüftungsanlage ausgestattet werden.

Wärmerückgewinnung

Lüftungsanlagen verbrauchen etwas Strom, jedoch sparen Sie viel mehr Heizkosten ein, wenn Sie eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung einsetzen. Es gibt verschiedene Verfahren um eine Wärmerückgewinnung zu erhalten. Welches System sich am besten eignet hängt von den räumlichen Verhältnissen ab und muss bestimmt werden. Jedoch sollten Sie immer darauf achten, dass Sie eine Anlage mit einem Wirkungsgrad der Wärmerückgewinnung von 80% oder höher erhalten.

Einsetzbar in Neu- oder Altbau und konfigurierbar auf praktisch jede Situation ist die kontrollierte Wohnraumlüftung heutzutage die ideale Lösung um den Wohnkomfort zu steigern, Wohnsubstanz zu erhalten und das Haus aufzuwerten. Im unserem Inhalt "Vorteile der KWL" haben wir Ihnen einige der Vorteile einer kontrollierten Wohnraumlüftung zusammengetragen.


Reine Luft und hohe Effizienz durch regelmäßige Wartung

Raumlufttechnische Anlagen sollten regelmäßig inspiziert und je nach Nutzungsgrad (bedarfsgerecht) gewartet werden. Die Filter einer Lüftungsanlage sollten jedoch jedes Jahr gewechselt werden. Damit verhindern Sie zum einen, dass sich Lüftungsanlagen zu Bakterienschleudern entwickeln und zum anderen, dass der Stromverbrauch steigt. Wenn ein Luftfilter zusitzt, benötigt die Anlage einen erhöhten Stromverbrauch, um die Luft hindurchzusaugen.

Mit der Hilfe von kleinen Kameras oder anderen Werkzeugen sollten, je nach Nutzung, nach einigen Jahren die Luftkanäle auf Sauberkeit überprüft und ggf. gereinigt werden, damit die Anlage Ihnen stets saubere Luft zur Verfügung stellen kann. Außerdem ist bei einer kompletten Wartung, neben einer Sicht- und Funktionsprüfung, auch der Volumenstrom und alle elektrischen Geräte der Anlage zu prüfen. So erhöhen Sie die Luft-Hygiene im Haus, die Lebensdauer Ihrer Anlage und stellen einen effizienten Betrieb mit geringen Verbrauchswerten sicher.

Sie sehen, eine bedarfsgerechte Wartung lohnt sich bei raumlufttechnischen Anlagen in jedem Fall. Damit keine der regelmäßigen Wartungen vergessen wird, empfiehlt es sich, einen dauerhaften Wartungsvertrag abzuschließen. Den Wartungsintervall können wir auf Wunsch, je nach Ihrem individuellen Nutzungsgrad, zusammen mit Ihnen bestimmen. Wissen Sie noch, wann Ihre Raumlüftung zuletzt gewartet wurde oder wünschen Sie jetzt eine Wartung?